Sie sind hier: www.HSK-Jugend.de
.

Silber für die U20

Unser von Jonathan Carlstedt betreutes Team konnte nach seinem souveränen 5:1-Sieg gegen die OSG Baden-Baden sogar noch einmal auf den Titel hoffen, weil die führenden Porzer überraschend Schwierigkeiten mit TuS Coswig hatten. Doch schließlich hielt die SG Porz ein 3:3 fest, sodass bei der Vergabe des Titels die neue Zweitwertung Sonneborn-Berger den Ausschlag gab – bei Gleichstand der Mannschafts- und Brettpunkte: Beide Teams kamen auf 11:3 / 28. Wir freuen uns über Silber und gratulieren der SG Porz zur Deutschen Vereinsmeisterschaft U20 und darüber hinaus zum zweiten Titel in der DVM U14.

 

Christian Zickelbein


Der zweite Titel 2017 geht an die HSK U16

v.l.n.r: Kevin Weidmann, Äke Fuhrmann, Henning Holinka, Tzun Hong Foo, Luis Engel, Robert Engel ung Julian Grötzbach

Greifswald hat sich nicht wiederholt. Unsere U16 schlug in Walldorf die gefährlichen Freunde vom Delmenhorster SK mit 3½:½ und wird mit einem Mannschaftspunkt Vorsprung vor der SG Aufbau Elbe Magdeburg Deutscher Meister! Wenn ich richtig zählte, ist das der dritte Meistertitel für dieses Team nach der U12 (2014) und der U14 (2016) nun ohne Pause gleich der Titel in der U16. Wir sind stolz auf die Mannschaft und ihre Trainer!

 

Christian Zickelbein


Hamburger SK krönt Sieg in der DVM U12

Bereits gestern stand der HSK als Sieger in Magdeburg fest
Start-Ziel-Sieg in der Magdeburger DVM U12: Der Hamburger SK führte bereits nach sechs Runden uneinholbar das U12-Feld an. Bis auf drei Punkte waren die Startranglistenzweiten der Schachzwerge Magdeburg vor der Schlussrunde distanziert. In dieser setzte der HSK dem Titelgewinn noch die Krone auf und fegte SK Freiburg-Zähringen noch mit einem glatten 4:0 von den Brettern. Nur zwei verlorene Partien im gesamten Turnier sprechen für sich. Herzlichen Glückwunsch!
(zitiert von DSJ News)

 

Christian Zickelbein


HSK U14: Noch Chancen?

Unsere U14 gewann in der 5. Runde gegen König Plauen mit 2½:1½ - Ilja Goltser gewann beim Stand von 1½:1½ seine erste Partie zum Matchpoint. Dieser Sieg brachte uns zurück auf der 3. Platz hinter den beiden Top-Teams des Turniers, der SG Porz und dem Reideburger SV 90 Halle, die die Meisterschaft unter sich ausmachen dürften. Ausgerechnet der Reideburger SV 90 Halle war dann in der 6. Runde unser Gegner, und wir verloren fast chancenlos mit ½:3½ bei einer Remise von Lennart Grabbel. Wir mussten den Bronze-Rang wieder abgeben und fielen auf den 5. Platz zurück. Dritter ist nun der SV Empor Berlin mit dem Präsidenten des Berliner Schachverbandes Carsten Schmidt als prominentem Coach. Mit einem Sieg gegen die im Prinzip fast gleichstarke Mannschaft könnten wir, wenn sonst alles passt, wieder auf den Bronze-Rang schwingen, wenn die beiden Spitzenreiter ihr starkes Turnier streng durchspielen. Malte Colpe und Bernhard Jürgens haben keine leichte Aufgabe, das Selbstvertrauen ihrer Spieler wieder aufzubauen… Wir drücken Euch die Daumen, dass Ihr noch einmal alles geben könnt!

 

Christian Zickelbein


HSK U20 auf dem 2. Platz

Unsere U20 gewinnt in der 5. Runde endlich souverän 5:1 gegen den SK König Plauen bei zwei Remis an den Brettern 5 und 6. In den Spitzenduellen trennte sich der Spitzenreiter SK Doppelbauer Kiel vom Titelverteidiger Schachfreunde Sasbach 3:3 unentschieden, und die SG Porz schlug die OSG Baden-Baden mit 3½:2½ und übernahm wieder die Tabellenspitze. Wir verbesserten uns durch unseren Sieg um zwei Plätze auf den Bronze-Rang und erhielten den Zweiten als Gegner für die 6. Runde ...

weiterlesen

DVM: HSK U16 führt

Mit einem 3½:½ gegen die Karlsruhe Schachfreunde in der 5. Runde eroberte der HSK die Tabellenspitze zurück, nach Mannschaftspunkten gleichauf mit der SG Aufbau Elbe Magdeburg, die, wie von uns geplant,  die Schachfreunde Brakel mit 3:1  bezwungen hatte. In der 6. Runde verteidigte unser Team die Pole-Position mit einem sicheren 3:1-Sieg gegen die MS Halver-Schalksmühle und hat nun einen Mannschaftspunkt Vorsprung vor der SG Aufbau Elbe Magdeburg oder dem Delmenhorster SK, deren Match beim Stand von 2:1 für Delmenhorst noch nicht entschieden ist. Die Aufgabe in der letzten Runde wird also nicht trivial sein: Die Delmenhorster haben uns bei der NVM in Greifswald in der 6. Runde 2½:1½ geschlagen und fast unsere Qualifikation vermasselt. Aber Julian Grötzbach und Kevin Weidmann werden schon die richtige Motivation finden: Heute morgen gab’s zur Vorbereitung gegen Karlsruhe Diaz‘ Freistoß! auf Video hundertmal anzuschauen…

Up-Date: Das offene Match ging 2:2 aus, Aufbau Elbe ist also Zweiter, aber der Derlmenhorster SK morgen in der letzten Runde unser Gegner.

 

Christian Zickelbein


DVM 2017: Die U10 hat ihr Turnier beendet!

Vier Berliner Teams in den Top-Ten, aber Meister wurde der USV TU Dresden (12:2).

HSK I (10:4) verpasste in der letzten Runde mit einem 2:2 den Sprung unter die Top-Five, aber der 9.Platz ist auch ein Erfolg – bei Startplatz 12. Der SKJE (7:7) belegte als zweitbestes Hamburger Team Platz 39. HSK 2 (7:7) verbesserte sich von Startplatz 57 auf Platz 44. HSK 4 (6:8), unsere U8, verpasste wie HSK I in der letzten Runde den greifbaren Sieg, verbesserte sich aber dennoch von Startplatz 75 auf Platz 54. HSK 3 (4:10) gewann ein Match und spielte zweimal 2:2 – bei Startplatz 66 erfüllt das Team mit Platz 74 knapp die Erwartungen. Aber alle haben wichtige Erfahrungen gemacht und werden im nächsten Jahr wieder angreifen: Noch ein letztes Mal wird es eine große Meisterschaft in Magdeburg geben; ab 2019 wird nur ein Team pro Verein zugelassen, ggf. ein weiteres (reines) Mädchen-Team.

 

Christian Zickelbein


DVM 2017: 5. Runde geht an den HSK!

Unsere U20 gewinnt endlich souverän 5:1 gegen König Plauen bei zwei Remis an den Brettern 5 und 6. Two Laps to go – und wir sind Dritter hinter der SG Porz und Doppelbauer Kiel und haben noch zwei schwere Gegner vor der Brust.

Unsere U16 schlägt die Karlsruher Schachfreunde mit 3½:½ und führt wieder, da die SG Aufbau Elbe Magdeburg die Schachfreunde Brakel mit 3:1 bezwang.

Unsere U14 gewann das zweite Match des Tages gegen König Plauen mit 2½:1½ und könnte wieder auf Bronze hoffen…

Unsere U12 schlägt die SG Porz mit 3½:½ und führt weiter mit zwei Mannschaftspunkten vor den Schachzwergen Magdeburg.

Weiter gilt: Daumen drücken!

 

Christian Zickelbein


DVM U10 mit wertvollen Erfahrung und einer kleinen Hoffnung

Unsere vier Teams haben nur noch zwei Runden und treten am Freitag schon die Heimreise an. Nach 5 Runden liegt HSK I wieder auf seinem Startplatz 12, hoffentlich gelingt morgen eine Steigerung! Alle anderen Teams schlagen sich nach ihren Möglichkeiten. Wir berichten demnächst genauer aus Magdeburg.

 

Christian Zickelbein


DVM: HSK U20 auf Platz 5

Unsere U20 verlor gegen die SG Porz mit 2½:3½ und fiel wie die U14 auf den 8. Platz zurück, doch der 3½:2½-Sieg gegen den Turm Lippstadt hievte uns wieder auf Platz 5. Hier führt der SK Doppelbauer Kiel!

weiterlesen

DVM: HSK U14 auf Platz 4 mit Medaillenchancen

Unsere U14 fiel nach einem 2:2 gegen die Sportfreunde Katernberg auf den 8. Platz zurück, aber der 2½:1½-Sieg gegen den SC Weisse Dame Berlin brachte uns wieder in die Nähe der Medaillenränge: der 4. Platz als Sprungbrett!

weiterlesen

DVM: U16 trotz Niederlage noch im Rennen

Unsere U16 schlug die SG Aufbau Elbe Magdeburg, verlor aber dann gegen die Schachfreunde Brakel und fiel auf den 2. Platz zurück, aber noch ist alles drin! 

weiterlesen

HSK U12 auf Goldkurs

Unsere U12 bleibt nach zwei 2½:1½-Siegen gegen die SG Trier und dann auch gegen die Schachzwerge Magdeburg mit zwei Punkten Vorsprung an der Spitze!

weiterlesen

DVM 2017 am ersten Tag mit wechselnden Ergebnissen

U20 mit 3:1 auf Platz 5, U16 mit 4:0 auf Platz 3, U14 mit 2:2 auf Platz 7, U12 mit 4:0 auf Platz 4, und unsere vier Teams in der U10 mit 80 Teilnehmern nach 2 Runden auf den Plätzen 13, 44, 61 und 62 – das ist der erste Tag in dürren Zahlen. Wer mehr wissen will, liest weiter oder sucht die Website der DSJ auf:

 http://www.deutsche-schachjugend.de/2017/dvm/

 

Weiterlesen

DVM 2017: Es geht los!

Vier unserer Mannschaften sind am zweiten Weihnachtstag angereist und starten schon am Mittwoch, 27. Dezember, morgens um 8:30 oder 9:00 Uhr die 1. Runde eines harten Programms mit drei Doppelrunden und der Finalrunde am Sonnabend, 30. Dezember.

 

Unser vier U10-Teams fahren erst Mittwoch nach Magdeburg und spielen am Nachmittag die ersten beiden ihrer insgesamt sieben Runden bis Freitag, 29. Dezember. Spannende Tage liegen vor uns! Von einigen Spielorten wird live übertragen: auf jeden Fall von der U12 aus Magdeburg und von der U16 aus Walldorf. http://www.deutsche-schachjugend.de/2017/dvm/

 

Weiterlesen

25. Kids-Youth-Cup am 22.12. 2017

Der erste Tag der Weihnachtsferien ist ein guter Tag für unseren Kids-Youth-Cup: Weit über 100 Kinder wollten mitspielen, Marvin Machalitza musste vielen absagen, nicht ohne ihnen die Teilnahme an den HJET ab 13. Januar zu empfehlen. Schließlich waren 88 Kinder dabei, 47 im Kids-Cup, 41 im Youth-Cup – und mit ihnen viele Eltern und Großeltern, einige Geschwister und viele Trainer, die für die Analysen zwischen den Runden oft keinen freien Platz mehr fanden. Unser Haus war einfach zu voll! 

Weiterlesen

25. Kids-Youth-Cup Abschlusstabellen

Die Ergebnisse des 25. Kids-Youth-Cup sind nun verfügbar:

Abschlusstabelle Kids-Cup

Abschlusstabelle Youth-Cup

 

C.E.


HSJB-Mädchentag im HSK-Schachzentrum

Am Samstag, 16.12.17 fand der diesjährige 10. HSJB-Mädchentag im HSK-Schachzentrum statt. Bei dem U16-Schnellturnier, das in 7 Runden mit 34 Teilnehmerinnen ausgetragen wurde, siegte Alexandra Mundt (Lübecker SV), gefolgt von Rebecca Ruhmke (SF Sasel). Den dritte Platz belegte Charlotte Hubert (SC Sternschanze). Beste U12-Spielerin wurde Lotta Kickbusch (SKJE, Platz 4), beste U10-Spielerin Nikhilamrutha Modali (HSK, Platz 5) und beste Spielerin der U8 wurde Kristina-Maria Abram (HSK, Platz 6), die komplette Endtabelle findet sich hier.

Weiterlesen

Jugendliche im Weihnachtsblitzturnier des HSK

Zum ersten Mal gewann Luis Engel mit 8½ aus 9 vor Dmitrij Kollars das traditionelle Ansagblitzturnier auf der HSK-Weihnachtsfeier mit 8 Punkten. Dmitrij hatte in der 3. Runde gegen Björn Bente Remis gespielt. In der 6. Runde verteidigte Luis im direkten Duell mit einem Remis seinen Vorsprung und behauptete ihn bis ins Ziel. Mit 6 Punkten wurde Michael Kotyk Fünfter. Jakob Weihrauch, Robert Engel, Ilja Goltser, Tzun Hong Foo und Heiko Klaas auf den Plätzen 15-20 erreichten mit 5 Punkten einen positiven Score. Isaac Garner kam mit 4½ Punkten auf 50% und auf Platz 24 unter 42 Teilnehmern in einem stark besetzten Turnier.

 

Christian Zickelbein


Hamburger Jugend-Blitzmeisterschaften

Der Einladung des HSJB in die schöne Aula des Margaretha-Rothe-Gymnasium folgten 46 Spieler, die in zwei Gruppen je 11 Runden spielten, um die Meister zu ermitteln. 25 Spieler von der U20 bis zur U12 spielten in der 1. Gruppe, 21 Spieler kämpften in der 2. Gruppe um den U10-Titel: Hamburger Meister U10 wurde Bahne Fuhrmann mit 11 aus 11 vor Zion Malchereck mit 9½ Punkten.

In der 1. Gruppe wurde Luis Engel mit 11 aus 11 gewissermaßen Meister aller Klassen. Der Zweite Tom Woelk vom SC Diogenes, eigentlich noch U14, erhielt den U18-Titel. Leo Apitzsch (SC Diogenes) als Dritter ging leer aus. Als Vierter mit 7½ aus 11 erhielt Jakob Weihrauch den U16-Titel, Heiko Klaas mit 7 Punkten wurde als Fünfter Meister U14, und Isaac Garner, ebenfalls mit 7 Punkten, zog als U12-Meister nach Hause. Vorweihnachtlich gab’s Kekse, große Tüten für die Sieger, kleine für alle. Die Pokale bringt der Weihnachtsmann zu den HJET 2018 mit. (News nach Hörensagen)

 

Christian Zickelbein


.